Dating-Trendsportart Motorsport / Trial

Auch wenn Verbrennungsmotoren allgemein sehr in der Kritik stehen: Motorsport steht bei vielen Singles nach wie vor hoch im Kurs. Vor allem Trial, die Königsdisziplin unter den Zweirad-Disziplinen, findet in den letzten Jahren immer mehr Fans beiderlei Geschlechts.

Grund hierfür ist die Faszination, die davon ausgeht, eine Sportmaschine absolut zu beherrschen. Das finden viele Motorsport-Neulinge faszinierender, als Disziplinen, in denen es hauptsächlich um Geschwindigkeit geht. Außerdem ist natürlich das Verletzungsrisiko anders gelagert. Zwar kann es auch beim Sturz auf dem Trial Parcour zu Schürfwunden, Prellungen oder sonstigen Typischen Sturzblessuren kommen. Die sind aber deutlich folgenärmer als ein Sturz mit einer Rennmaschine bei hoher Geschwindigkeit.

Ein weiterer Vorteil des Trail-Sports: Damen und Herren können ihn quasi in jedem Lebensalter erlernen., ohne dafür überdurchschnittlich fit, konditionsstark oder sonst wie talentiert zu sein. Ein gesundes Gefühl für Gleichgewicht, Balance und die Fähigkeit, ein Zweirad zu bewegen, reichen für eine Grundausbildung auf der Trial-Maschine aus – und der Spaß am Fahren stellt sich schon in der ersten Schnupperstunde garantiert ein.

Übrigens: In den meisten Trial-Clubs wird hauptsächlich auf E-Maschinen gefahren. Also sind Bedenken hinsichtlich der Umwelt absolut obsoelt. Am besten, Du informierst Dich im Netz nach einem nahegelegenen Trial-Club und machst sofort einen Schnuppertermin aus. Du wirst staunen, was ind en Clubs los ist und wieviele nette Menschen und Singles diesen faszinierenden Sport betreiben.

 

Flirtfaktor:

Hoch, denn wer Trial fährt, hat einen Easy-Rider in sich, und der ist stets bereit für ein echtes Abenteuer.

 

Lernaufwand:

Wie gesagt: Wenn Du problemlos Mountainbike auf dem Fahrradweg fahren kannst, sollte die Trial-Maschine keine unlösbare Aufgabe für die werden. Bis zum ersten Wettkampf musst zwar einige Kilometer auf dem Gelände absolvieren. Aber schon nach kurzer Zeit bist Du fit genug, um in Gruppen mitzufahren. Einen Führerschein brauchst Du übrigens nicht, solange Du Dich auf dem Clubgelände befindest.

 

Kosten:

Überschaubar, denn die Clubs stellen Ihren Mitgliedern Einstiegs- und Trainingsmaschinen zur Verfügung. Ratsam ist lediglich ein Satz Protektoren, selbstverständlich ein Helm und ein paar Handschuhe, das lässt sich alles für vertretbare Summen erwerben.

 

Heißeste Spots:

In ganz Europa gibt es hochkarätige Veranstaltungen – allerdings wirst Du die am Anfang eher als Zuschauer erleben. Ansonsten: Club in der Nähe raussuchen und nichts wie hin. Coole Trial-Club Adresse: www.trial-ffb.de

 

Anstrengungsgrad:

Absolut im Rahmen, denn Du wirst im Club sehr behutsam und von echten Profis an den Sport auf der Trial-Maschine herangeführt.

 

Sexy-Faktor:

Leder macht sexy, es steht vermutlich außer Frage, dass Weiblein wie Männleinim Leder-Overall etwas besonders Verwegenes ausstrahlen.

 

sportshout Tipp:

Such den nächsten Club in Deiner Umgebung und melde Dich schnell für eine Schnupper-Runde oder einen Einführung an.

 

UND JETZT:

Lade Dir doch sofort die sportshout App im Appstore oder auf Google Play aufs Smartphone und suche attraktive Sportpartner in Deiner Nähe. sportshout gibt es überall, wo es Apps gibt – und sportshout ist absolut kostenlos.

www.sportshout.de

Lerne heute noch nette Singles kennen!

Hole dir jetzt die kostenlose App